Beiträge von Uwe

    Hallo Patrick,

    ich bin da jetzt ja "ganz frisch" durch und auch bei mir waren keine Schmerzen in der Brust.

    Die Untersuchungen fanden Mitte / Ende Dezember letzten Jahres statt.

    Meine Diagnose habe ich am 06. Januar bekommen. Während der Wartezeit dazwischen hatte ich einen "wahnsinnigen Schiss".

    Aber mein Doc konnte durch Information und Aufklärung eine Menge der Angst nehmen. Trotzdem hatte ich bis zum Beginn der Chemo immer noch ein ungutes Gefühl. "Was passiert da mit Mir"; "Wie vertrage ich die Nebenwirkungen ?".

    Jetzt, hinterher; Chemo ist durch, im August war die OP anschl. die Reha, kann ich für mich sagen:

    Ja, das Jahr war Scheiße, aber unterm Strich bin ich da ganz gut durchgekommen.

    Die Nebenwirkungen waren "verträglich".

    Was mich wirklich gestört hat, das durch die Behandlung Kraft und Ausdauer fast auf Null gesunken sind.

    Aber das wurde in der Reha wieder gut aufgebaut.

    Mein Tipp : Nimm einen Zettel und schreibe Dir die Fragen auf, die Dir durch den Kopf gehen.

    Den nimmst Du dann mit zum Doc.

    Und PK hat Recht damit: Ablenkung ist wichtig.

    Wichtig ist, dass das zügig abgeklärt wird.

    Berichte wie's weitergeht.


    Gruß

    Uwe

    Moin,


    bin jetzt nach 4 Wochen aus der REHA zurück.

    Ich wurde dort richtig wieder "aufgemöbelt" und in Gang gebracht.

    War eine gute Zeit.

    Jetzt heißt es dranbleiben.


    Gruß

    Uwe

    Gruß aus der REHA.

    Ich habe jetzt 3 Wochen rum und um 1 Woche verlängert.

    Die Anwendungen sind richtig gut und ich merke wie Kraft und Ausdauer langsam wieder zurück kommen.

    Also 1 Woche noch noch, dann geht's wieder heim.


    Gruß Uwe

    Moin,

    Ich kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen. Die Diagnose an sich ist natürlich erstmal ein Schock. Aber warte erstmal ab, was bei der Untersuchung rauskommt. Über meine Erfahrungen mit der Chemo etc. habe ich ja hier schon berichtet.


    Gruß Uwe

    Moin,

    die Kadcyla - Behandlung ist bei mir Nebenwirkungsfrei . (Zumindest merke ich nichts ;-) )

    Von der Tamoxifen nehme ich weiterhin eins halbe Pille.

    So ist da auch alles gut.


    Gruß

    Uwe

    Update: Usedom ist gestrichen :-(

    Die haben erst wieder freie Plätze nach Weihnachten.

    Ich habe die Rentenversicherung gebeten, mir eine neue Klink zu zuweisen. die auch zeitnah aufnimmt.

    Es geht jetzt am Montag nach Bad Gandersheim.

    Koffer ist gepackt.

    Bin mal gespannt.

    Gruß

    Uwe

    Moin,


    so, die Rentenversicherung hat sich gemeldet.

    Es geht nach Ückeritz auf Usedom.

    Schön an die Ostsee.

    Mal sehen wann sich die Klinik meldet, wann ich kommen kann.


    Gruß

    Uwe

    Moin,


    heute bekam ich meine nächste Portion Kadcyla.
    Alles gut soweit.

    Auch meine Probleme mit dem Tamoxifen sind Geschichte.
    Nach Rücksprache mit dem Doc, habe ich Pillen für ein paar Tage abgesetzt, um mich zu "normalisieren".

    Seit 1 Woche nehme ich nur 'ne halbe Tablette und siehe da, keine Probleme mehr.

    Jetzt warte ich immer noch darauf, dass sich die Rentenversicherung meldet, wegen meiner AHB.
    Gruß

    Uwe

    Moin,

    mein Reha-Antrag läuft gerade.

    Ich habe im Vorfeld mal etwas gegoogelt und überlegt wo ich hin will.

    Ich habe im Reha-Antrag 2 Ortswünsche mit angegeben.

    St- Peter Ording und Usedom.
    Bin gespannt, ob es klappt.


    Gruß


    Uwe

    Moin Jochens,

    das Du Dir nen Kopf machst ist nur verständlich.

    Wichtig ist, dass das durch nen Arzt vernünftig geprüft wird.


    Gruß

    Uwe

    Moin,

    so, war vorhin beim Doc.

    Ich bekomme "leider" keine Bestrahlungen.
    Schade, ich hatte mich schon so darauf gefreut. ^^

    Spaß beiseite. Ich bin ganz froh darüber.

    Dafür gibt jetzt noch Tamoxifen.

    Die REHA beantragt die Praxis, wenn die Kollegin aus dem Urlaub zurück ist.


    Gruß


    Uwe

    Moin,

    klar gerne.

    Am Freitag bekam ich meine 1. Portion.

    Am Nachmittag hat mein Magen etwas rebelliert, ging aber.

    Mein Doc meinte, es können ein paar Tage nach der Infusion kurzzeitig Grippe ähnliche Symptome auftreten.

    Das war bei mir gestern Nachmittag der Fall, aber nur leicht.

    Heute ist davon nichts mehr zu spüren.

    Moin,

    klar gerne.

    Am Freitag bekam ich meine 1. Portion.

    Am Nachmittag hat mein Magen etwas rebelliert, ging aber.

    Mein Doc meinte, es können ein paar Tage nach der Infusion kurzzeitig Grippe ähnliche Symptome auftreten.

    Das war bei mir gestern Nachmittag der Fall, aber nur leicht.

    Heute ist davon nichts mehr zu spüren.

    Mal schauen, ob das so bleibt.

    Jetzt bin ich auf Donnerstag gespannt, da erfahre ich, ob ich wirklich um die Bestrahlung drum herum komme.


    Gruß

    Uwe