Erfahrungsberichte Reha- Aufenthalt

  • Hallo,


    ich wollte mich einmal kurz hier in der Runde vorstellen. Ich bin 48 Jahre alt und bei mir wurde im Juni Brustkrebs festgestellt. Aktuell bekomme ich eine Chemotherapie, die hoffentlich im Januar abgeschlossen wird. Anschließend steht meine OP an. Hier habe ich noch keinen Termin. Ebenso weiß ich auch noch nicht, wie es danach weitergeht: Bestrahlung ja oder nein, AHB, Wiedereingliederung.


    Für die AHB bin ich noch auf der Suche nach einer Reha Klinik. Bad Oexen habe ich mir schon mal im Internet angesehen, ist mir aber zu nah an zu Hause, ich brauch dahin genau so lange wie zur Arbeit. Das ist nicht das was ich suche. Vielleicht hat ja einer gute Erfahrungen mit anderen Kliniken. Gerne in den Bergen zum Wandern.


    Viele Grüße

    Herr T.

  • Hallo Herr K.,


    willkomen im Klub. Als Österreicher kann ich DIr keine Reha-Klinik in D empfehlen, aber evtl. eine Anregung, falls Du GANZ weit weg willst ;-) Ich hatte 2012 nach meiner Chemo eine 14tägige Ayurvedakur auf Sri Lanka gemacht. Es gab begleitend auch Gespräche mit einer Ärztin. Ist nicht wirklich krebs- oder postchemospezifisch, aber hat mir ausgesprochen gut getan. Die Behandlungen genauso wie Klima, Sonne, Meer, verwöhnt werden und generell das Fernreisefeeling.

    -> Ayurveda Centrum Lawrence Hill


    Tipps für D kommen sicher noch von den Kollegen hier.


    Alles Gute!

    Robert


    PS: Bin auch gerne mit allg. Sri Lanka-Tipps behilflich!

  • Hallo Herr T.
    von männlichen Brustkrebspatienten einer Reha in der Paracelsus - Klinik in Scheidegg habe ich schon positive Berichte bekommen. Das liegt in einer "Wandergegend" Wandern in Scheidegg
    Die fragen auch nach Flyern von uns - denen ist also das Thema männlicher Brustkrebs nicht völlig unbekannt. Ob es dir da gefallen könnte, muss du aber selber in Erfahrung bringen. Die Vorstellungen der Patienten sind sehr unterschiedlich, so dass wir von der Netzwerkleitung keine Empfehlungen aussprechen.

    Viele Grüße und alles Gute

    Peter

  • Hallo ihr "Mitbetroffenen" - eine passendere Anrede fällt mir grad nicht ein -

    Das Thema Reha oder auch Anschlussheilbehandlung steht für mich ja noch nicht an, ich bin erst am 16.10.18 operiert worden und muss morgen am 6.11. noch mal ins KH zu einer Nach-OP. Was dann kommt ist noch unklar. Metastasen hatte ich noch nicht. Ob eine Reha notwendig ist oder wegen meines Alters überhaupt angesagt ist, weiß ich nicht. Wenn, dann werde ich sehen dass ich in eine geeignete Einrichtung komme, möglichst nicht zu weit weg....

    MfG

    Rudi

  • Hier können Gäste auch ohne Registrierung Beiträge schreiben. Um Missbrauch zu vermeiden, werden diese aber erst nach Prüfung durch einen Moderator freigeschaltet. Wenn du möchtest, dass deine Beiträge immer sofort erscheinen, so registriere dich bitte.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 500 kB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip